Faszienyoga

Samstag, 15.02.2020
12-14 Uhr

Spielen und Loslassen: Faszienyoga diesmal mit den Schwerpunkten Federn,
Gewebe aufwecken und Dehnen.

Faszien sind unser muskuläres Bindegewebe, das die Muskulatur umkleidet, uns stützt und Halt gibt. Du kannst dir das wie einen inneren Spiderman-Anzug vorstellen.
Faszien sind aber auch Sehnen, Bänder und Gelenkkapseln. Einfach ausgedrückt – alles „Weiße“ im Körper.

Faszientraining dient der Gesunderhaltung – nicht nur bei Rückenverspannungen, sondern der des gesamten Körpers – und auch der Seele; denn Stress, Verspannungen und Traumata lagern sich ebenfalls in den Faszien ab.  Daher ist es wichtig, die Faszien zu bewegen, zu stimulieren und zu befeuchten.

Die Forschungsergebnisse der letzten Jahre haben gezeigt, dass es in der Regel nicht die Muskeln sind, die Beschwerden im Körper verursachen, sondern verklebte und verfilzte Faszien. Und genau da setzt Faszien-Yoga an: Dem Gewebe Feuchtigkeit zu schenken und solche Verklebungen aufzulösen. Durch gezieltes Training und Stimulation der Faszien können nicht nur die Beweglichkeit verbessert sowie Schmerzen reduziert und sogar beseitigt werden – auch der Alterungsprozess wird verlangsamt.

Energieausgleich: 25 € einschließlich Snacks und Getränken


Eva von Schalscha, Yogalehrerin, Meditationsleiterin, Personal Yoga Trainerin, Faszienyogalehrerin, Achtsamkeitstrainerin